7-Tage Challenge | Video 2 

Wie denkst Du über partnerschaften

Du ziehst das an, was Du denkst!

Tag 2: Wie denkst Du über Partnerschaft?

Sicherlich hast Du auch schon davon gehört, dass wir anziehen, was wir denken. Doch noch elementarer ist, was Du fühlst.


Und jetzt mal Hand aufs Herz, was hast Du bei der Überschrift als allererstes gedacht und gefühlt? Hat Dein Herz gelacht oder hat es eher geschmerzt?


Bist Du jemand der fröhlich an Partnerschaft denkt und weiß, dass diese Dir gegönnt ist oder bist Du eher voller Ängste und Zweifel, was das Thema angeht?


Umso mehr Ablehnung und Neid Du bei der Partnerschaft empfindest, umso mehr stoßt Du eine gesunde Partnerschaft ab und landest entweder in einer Chaos Bindung oder findest gar keine Partnerschaft.


Neid und Zweifel spielen dabei eine sehr große Rolle. Vor Allem wenn wir verliebte Pärchen anschauen, spiegelt sich wieder, mit was wir in Resonanz gehen, also was Du anziehst.


Das herauszufinden ist ganz wichtig, denn Du kannst noch so sehr an Deinem Verhalten ändern, wenn Du nicht die richtigen Gefühle hast, wirst Du aus den Mustern nicht ausbrechen.

Dazu gehören natürlich auch die Glaubenssätze, die Du über Partnerschaft hast. Die wiederum werden von Deinen Gefühlen gesteuert.

Tipp: Kreuze die Glaubenssätze intuitiv  im Handout an und fühle danach nochmal in jeden Einzelnen rein, ob Du wirklich so fühlst. Es ist wichtig, dass Du so ehrlich wie möglich bist! Denn es nutzt nichts, wenn Du Dir selbst etwas vormachst.


1. Wie denke ich über Partnerschaft?

Die Tabelle findest Du im Handout zum Ausdrucken und zum ausfüllen. Sie soll hier nur zur Illustration dienen.

Glaubenssatz

So denke ich

So denke ich nicht

Fühlt sich richtig an

Fühlt sich falsch an

Partnerschaft ist etwas Tolles

Partnerschaft ist  Schön

Wenn ich verliebte Paare sehe, dann habe ich Herzschmerz

Partnerschaft ist harte Arbeit

Partnerschaft ist harte Arbeit

In einer Partnerschaft, musst Du Probleme lösen, die Du ohne nicht hättest

Die Ernsthaftigkeit für Partnerschaft ist, in unserer Welt, verloren gegangen

Partnerschaft ist oft enttäuschend

Es gibt keine ehrliche Partnerschaft

Partnerschaft scheint nicht für mich gemacht zu sein

Viele verstecken sich doch auch nur hinter Partnerschaft und sind eigentlich unglücklich

Lieber alleine glücklich, als in einer unglücklichen Partnerschaft

Partnerschaft ist harte Arbeit

In einer Partnerschaft, musst Du Probleme lösen, die Du ohne nicht hättest

Die Ernsthaftigkeit für Partnerschaft ist, in unserer Welt, verloren gegangen

Verliebtheit verfliegt eh irgendwann und dann wirst wieder belogen und betrogen


2. Verliebte Pärchen

Stell Dir ein verliebtes Pärchen vor und fühle mal rein, was alles für Gefühle hochkommen. Was kriegst Du für Signale von Deinem Unterbewusstsein? Ist es eher positiv oder negativ? Bekommst Du ein Grinsen ins Gesicht oder eher Wehmut oder schlechte Laune


Beispiele:

Ich muss immer daran denken, wie ich mal glücklich war und das ich es nie wieder werde. Das macht mich traurig und zieht in meinem Magen.

Ich freue mich, wenn ich an verliebte Paare denke, da ist soviel Positives drin und erinnert mich daran, dass es Liebe gibt.


3. Welchen Stellenwert hat Neid in Deinem Leben bezogen auf Partnerschaft?

Wenn wir das Wort Neid hören oder lesen, dann lehnen wir es oft erstmal ab. Ich doch nicht! Doch im Alltag sind wir oft neidisch, ohne dass wir es merken. Das merkst Du vor Allem daran, wenn Du etwas Schönes siehst und denkst z.B. denkst:


Die Anderen haben mehr Glück als ich

  • Sogar ... bekommt Eine/n ab...
  • Was geben die denn jetzt mit Ihrer Beziehung so an
  • Die werden auch noch sehen, wo das hinführt
  • Das dicke Ende kommt zum Schluss und dann ist das Geheule wieder groß
  • Das ist nicht fair und ich will auch endlich geliebt werden
  • Es gibt natürlich auch noch viele andere Sätze die auf Neid hinführen. Aber das ist mal ein Anfang. Überlege also mal und fühle rein, was diese Sätze mit Dir machen, wenn Du an Paare denkst, die Du kennst.


Beispiele:

Besonders bei dem Satz, dass Andere mehr Glück haben als ich, kommt ein Wut Gefühl in mir hoch und das macht mich sauer auf mich selbst, weil ich nicht neidisch sein will.


Ich habe wirklich das Gefühl, dass jeder eine Partnerschaft bekommt, nur ich nicht. Ich fühle mich mit diesem Gefühl ausgeliefert und hilflos.


Neid ist eher nicht so mein Thema, ich gehe eher in die Duckhaltung und habe das Gefühl, ich habe kein Recht und Anspruch darauf, Ansprüche zu stellen.


Ich bin bei allen Sätzen gefühlsneutral und sehe das gar nicht so, wie es da steht.


Ich erlaube es mir nicht, diese Dinge auszusprechen aber in mir drin habe ich ein Teil, was laut ruft: „Das ist nicht fair und ich will auch endlich geliebt werden!“


>