Stärken stärken – Wie es geht

Wie Storytelling mein Leben verändert hat

Wieso haben eigentlich Sportler, Spitzen-Politiker und Top-Unternehmer so viel Erfolg und gehen über ihre Grenzen hinaus?

Bei Sportlern ist es für uns alle offensichtlich: Egal bei welchen Wettkampf - haben sie ein ganzes Team von Beratern, Trainern und Coaches an ihrer Seite. 

Viele Menschen fragen mich, wieso ich mir ausgerechnet im Bereich Storytelling einen Coach nehme, denn schließlich ist doch Geschichten erzählen das, was ich besonders gut kann. Meine Antwort darauf ist: Wo Du schon gut bist, ist Potential, mit Unterstützung ein Meister zu werden. 

Für mich ist ganz klar: Ein guter Unternehmer und Coach hat auch ein Team von Coaches und Mentoren hinter sich. Denn im Hinterkopf haben wir keine Augen. 

Heute möchte ich über einen dieser Mentoren erzählen, der mich in schwierigen Zeiten unterstützt hat und sich von anderen Mentoren und Coaches der Branche abhebt.  

Gibt es überhaupt richtig dauerhaft erfolgreiche Menschen, die keinen Coach haben?

Gehen wir nochmal auf die Sportler als Beispiel ein. Nehmen wir mal die Klitschkos, die sich von ihren Coaches vor einem Millionenpublikum anschreien und motivieren lassen. Sicherlich tun sie das nicht, weil sie keine Persönlichkeiten sind. Ganz im Gegenteil. Die Frage ist: Wieso nehmen wir das nicht auch in Anspruch, um dort wo wir gut sind, noch viel besser zu werden? 

Für mich war damals klar: Wenn ich im Business besser werden will, dann suche ich mir für die verschiedensten Bereichen die Besten der Besten, um das Handwerk richtig zu lernen. Im Storytelling-Bereich, gibt es da meiner Meinung nach nur einen, der das Handwerk richtig gut beherrscht und ich will anhand dieses Beispiels erklären, wieso das Coaching bei Alexander Christiani mein Business und Leben verbessert hat.

Wer Alexander kennt weiß, dass er Leute mitreißt, die Spannung aufbaut und mit Humor und klaren Worten das Beste aus dem Menschen rausholt. Es gibt nichts, woraus er keine spannende Story machen kann. 

Storytelling - Wie alles anfing 

Als Alexander damals den ersten von vielen Vorträgen auf der Contra in Düsseldorf (einer Live Veranstaltung zum Thema Online-Marketing) hält, laufen meinem damaligen Mann die Schweißperlen über den Rücken und er sagt zu mir: „ Da kommen noch so viele andere Experten, willst du nicht erstmal abwarten? Ich fürchte sonst kaufst Du jeden zweiten Redner ein.“ 

Doch ich bleibe nur bei diesem einem Training was ich buche, denn nach Alexander kam niemand mehr, der mich mit seiner Rede so gepackt hat wie er. Das Gespräch mit seinen bezaubernden Söhnen Constantin und Raphael nehmen mir noch die letzten Zweifel und als Alex mich anschaut und sagt: „Wenn Du schon gut im Geschichten erzählen bist, dann bist Du genau richtig bei mir. Denn dann wird Dir die Umsetzung noch leichter fallen und Deine Geschichten werden noch brillanter werden!“

Bähmmm gekauft! - Und dann machte ich einen entscheidenen Fehler, den ich immer empfehle zu vermeiden. Ich legte die Priorität auf andere Dinge die wichtiger waren. Hier kam was und da kam was dazwischen. Wie das als Unternehmerin und Mensch halt oft so ist.

Klar, manche Dinge waren unternehmerisch unvermeidlich und mussten mit Priorität behandelt werden. Doch viele Dinge hätte ich auch delegieren oder später machen können.

Die nächste Contra kam und ich hatte noch nichts umgesetzt. 

Mir war klar: Ein 3-Tagestraining plus Online-Begleitung wird nicht reichen. Ich brauche das volle Programm und langfristige Begleitung. Damit ich auch wirklich in die Umsetzung komme. Nach Alexanders Vortrag war mir klar: Dieses Mal schiebe ich nichts auf und nagel mich gleich selbst fest.

Nach einem langen Gespräch mit Constantin beschließe ich, direkt das einjährige Mentoring zu buchen, was aus heutiger Sicht, eine der besten Unternehmerentscheidungen war, die ich getroffen habe. 

More...

Wie kann ich jetzt die richtigen Prioritäten setzen?

Das erste Training findet an dem Wochenende statt, als ich 41 werde (oben siehst Du ein Foto von diesem Event). Doch Geburtstage kann man nachfeiern und deshalb beschließe ich, nach Düsseldorf zu fahren zum dreitägigen Storytelling im Business und mich auf meine Unternehmer-Story zu fokussieren.

Das spannende daran ist nicht nur der Inhalt, sondern die gesamte Atmosphäre im Raum. Über 70 Unternehmer oder die, die es werden wollen, arbeiten gemeinsam an ihren Geschichten. Ich bekomme Impulse, die ich vor meinem Rechner, bei einem bereits fertigen Online-Kurs, nicht bekommen hätte, weil das Schwarmwissen gefehlt hätte. Heute, 2021 weiß ich: Alexander Christiani kriegt das auch live online hin.

Wenn auch Du Deine Kommunikation zu einer Botschaft verdichten möchtest, sichere Dir gerne HIER Dein Ticket bei Alexanders "Storytelling im Business LIVE" Programm! (Klick!)

Und ich merke wieder, wie wichtig es ist, sich weiterzubilden. An diesen drei Tagen gibt es einiges, was ich aus dem Online-Kurs Blockbuster Storyskript schon kenne und gerade das macht es so einfach, mitzugehen und gezielte Fragen zu stellen. Denn was ich online gelernt habe, kann ich hier nochmal in der Tiefe aufbereiten und habe jederzeit Coaches, die mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Storytelling-Stärken stärken

Als Alex fragt, welche Heldenreise er mal kurz und knackig herunterbrechen soll, melde ich mich sofort. Er nimmt mich dran und verdichtet mein Angebot in wenigen Sätzen. Er bringt es auf den Punkt. 

Meine Antwort danach: „Wo kann ich dieses Produkt kaufen?“

Ich bin nochmal ganz neu verliebt in das, was ich anbiete, weil da ein Mensch ist, der es in Worte gegossen hat, die tief das Herz berühren.

Was bin ich froh, dass ich mich schon für das Mentoring Programm entschieden habe, denn so kann ich mich die nächsten Tage intensiv auf die Inhalte konzentrieren.

Am 2 Tag bekomme ich noch ein Geburtstagsständchen von der gesamten Gruppe und ein Buch: "Stärken stärken". Mir gefallen Alexs Worte dazu: „In Dir sehe ich einen Mensch, der sich noch mehr auf seine Stärken fokussieren sollte, denn da ist noch viel Potential, was geweckt werden will.„

Die Wirkung von Storytelling zeigt sich sofort in Zahlen!

Schon während des Trainings gehen meine Anmeldequoten nach oben, nachdem ich mit den Coaches den Werbetext geändert habe. Alleine für das Ergebnis hätte es sich schon gelohnt, daran teilzunehmen. 

Nach 3 Tagen fahre ich motiviert nach Hause, setze mich an meine Story. Ich freue mich, zwei Woche später das erste Mal in der Eifel zu sein und mit einer kleinen Gruppe und Alexander an meiner und den Stories der anderen zu feilen.

Was ist es spannend und auch sehr aufregend, so nah dran zu sein. Plötzlich habe ich wieder eine Ahnung, wie sich meine Mitglieder fühlen, wenn sie in meine Coachings kommen. Man hat schon viel gemacht, hat gelesen und gehört und dann stellt eine Person das alles noch einmal auf den Kopf und beleuchtet es ganz neu. Ein sehr spannendes Erlebnis und fast schon unbezahlbar wertvoll. 

Ich habe schon sehr früh beschlossen, den Alexander Christiani will ich für mich gewinnen, ich will mehr sein, als nur ein Kunde.

Und ich stelle fest, das ist gar nicht so schwer. Wenn man die Dinge einfach umsetzt, die er einem sagt, dann hat man erstmal seine Aufmerksamkeit. Und die hatte ich schnell. 

Innerhalb von nur 5 Monaten steht unsere Homepage mit der neuen Story.

Alex ist begeistert und verzückt. Nicht nur, dass wir eine gute Story gestrickt haben, die den Nagel auf den Kopf trifft. Wir haben sie  auch optisch 1A hinbekommen. Mit Hilfe von professionellen Fotos macht unsere Seite richtig was her.

Durch Storytelling steigen die Quoten weiter 

Die Conversation-Rate gefällt Alex noch nicht ganz. "6%?" sagt er - "Da ist noch viel Luft nach oben!“

Doch irgendwann stellen wir fest: Wir haben aneinnader vorbeigeredet. Alex ging von einer Landingpage aus. Also eine Seite, auf der man nicht noch die Möglichkeit hat, auf andere Reiter zu klicken.

Ich wiederum wusste, dass viele unserer Kunden unsere Homepage besuchen und sehr neugierig auf das, was wir machen, sind. Deshalb dachten wir uns, dass es doch Sinn macht, erstmal diese Seite umzubauen.

Das Gesicht von Alex ist unbezahlbar, als ihm klar wird, dass wir gerade einen Glaubenssatz von ihm zerstört haben. Denn die beste Homepage, die er kennt, konvertiert mit 5%.

Nun, ich muss gestehen, mich interessiert das immer nicht so. Für mich ist immer nur die Frage: Hat mein Kunde etwas davon, wenn ich etwas verändere und macht das so viel aus, dass es sich lohnt, da Arbeit reinzustecken?

Bei der Homepage kommt da ein klares "Ja" auf.

Aber natürlich freue ich mich auch, wenn dann viel mehr Leute bleiben. Ohne Werbung haben wir ca. 1000 Besucher im Monat und da macht es schon einen Unterschied, ob sich dann 10 oder 60 mit ihrer E-Mail Adresse eintragen.

Im Jahr 2019 ist die dritte Contra, die wir besuchen. Inzwischen tauche ich in jedem Webinar von Alexander Christiani auf und das macht sich bemerkbar. Viele Menschen sprechen mich an. Viele haben Fragen und dann habe ich auch noch spontan die Ehre, bei Alexs Vortrag über meine Erfolge zu sprechen.

Genau das ist es, was ich an Alexander mag. Er feiert vor allem seine Kunden und nicht sich selbst. Er ist der Held hinter den Helden und von vielem erfährt man erst, wenn man richtig hinhört. Zu seinen Kunden gehören, u.a. Gedankentanken, Pascal Feyh, Alex Düsseldorf, Martin Limbeck und Andre Schneider, mit dem ich inzwischen gemeinsam im Gold Mentoring war (was besonders toll ist, denn Andre war mein erster Mentor was Online-Coaching angeht). Alex hat mit weiteren Größen wie Bodo Schäfer und Herman Scherrer zusammengearbeitet.

Hier kannst auch Du mit ihm zusammenarbeiten bei seinem "Storytelling im Business LIVE" Programm (Klick!)

Die Story-Reise geht weiter

Innerhalb von 6 Monaten bin ich nicht nur im Mentoring, sondern auch im Goldmentoring und freue mich, wie oben schon erwähnt, nun mit meinen eigenen Mentoren auf Augenhöhe zu sein.

Viele sagen mir immer: Wenn Du Speaker werden willst, gehe zu dem und dem. Wenn Du größer werden willst, gehe zu dem und dem. Und meine Antwort ist immer, ich bin schon bei Alexander Christiani und da bin ich gut aufgehoben.

Spannend sind die Reaktionen, wenn ich dann höre, dass sich das doch aber gut ergänzt. Und ich denke immer, ja das mag sein, vielleicht ist es dann noch ein Tick schneller, doch wer hetzt mich? 

Für mich ist es nicht nur wichtig, dass mich jemand schnell irgendwo hinbringt, für mich ist es wichtig, wie er das tut.

Ich bin eine ganz individuelle Person und das, was ich draußen gerade erlebe ist, dass da Speaker und Coaches wie am Fließband produziert werden. Das manche Empfehlungen leider nicht das hergeben, was da von anderen großen Leuten versprochen wird.

Ein Tipp, den ich jedem gebe, der ins Coaching geht, ist: 

Suche Dir einen Mentor, einen Coach, der gut zu Deiner Lebensphilosophie passt. Der Deinen Werten entspricht und sich auf Dich einstellt und nicht Du auf ihn.

Denn wenn wir gegen unsere Werte arbeiten, dann wird der Erfolg nicht mit Glück und Zufriedenheit gepaart sein. Das mag eine zeitlang ok sein aber auf Dauer wird es Dich zermürben.

Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein! (Philip Rosenthal)

Montag fängt mein 4 Jahr Mentoring Programm bei Alexander an und ich bin dankbarer als jemals zuvor. Nicht nur, dass ich unglaublich tolle Menschen, in den letzten Jahren dadurch kennengelernt habe, ich habe auch die schlimmste Krise seit Unternehmensgründung hinter mir und weiß, die gesamte Christiani Familie und Team, ganz vorne voran Alexander, dessen Werte sich durch sein gesamtes Unternehmen ziehen, haben mich in dieser Situation nicht nur unterstützt, sondern an manchen Stellen gehalten und mir Mut und Kraft geschenkt. Das ist es, was meiner Meinung nach einen richtig guten Mentor ausmacht. Dazu aber in einem anderen Artikel mehr. Denn das ist eine ganz eigene Geschichte für sich. 

Wenn Du Alexander auch mal in Höchstform erleben möchtest, dann gibt es jetzt online 3 Tage die Möglichkeit. Ich kann es dir nur ans Herz legen. Probiere es aus und finde raus, ob er zu Dir und Deiner Lebensvorstellung passt.


MEIN TIPP FÜR DICH


  • Fokussiere Dich auf Deine Stärken und stärke sie noch weiter
  • Erinnere Dich daran, dass kleine Veränderungen einen großen Unterschied machen können
  • Suche Dir einen Mentor/einen Coach, der gut zu Deiner Lebensphilosophie passt
  • Schaue hin, ob Deine Werte hier wirklich akzeptiert und unterstützt werden.
  • Fokussiere Dich auf langfristige Begleitung und Wachstum. 
  • Mache Dir Bewusst, Erfolg sollte langfristig angesetzt sein und achte darauf, welche menschlichen Ergebnisse Dein Begleiter vorweisen kann.  
  • Sichere Dir HIER Dein Ticket für Alexanders "Storytelling im Business LIVE" Programm (Klick!)


Meine erkenntnis

Ich suche mir, heute mehr denn je Mentoren und Coaches, die mit Herzblut an ihre Sache gehen. Die vor allem ähnliche Werte und Weltvorstellungen haben. Wenn ich meine Geschichte, der letzten Jahre anschaue, würde ich sagen: Alexander hat der Himmel geschickt. Bei ihm konnte ich mich öffnen und weiß: Alles was wir tun, tun wir so, dass es zu mir und meiner Lebensphilosophie passt. Und den Wachstum, innerlich wie äußerlich im Unternehmen und meiner Persönlichkeit habe ich auch Alexander zu verdienen. Ich bin so froh, dass ich auf meinen Bauch, meinem Herzen und meinen Kopf gehört habe. Denn bei der Auswahl eines Mentors entscheiden wir auch, wer Einfluss auf das Unternehmen nimmt. Mit Alexander und Team bin ich da gut aufgestellt. Sie haben mir gezeigt, dass sie mit Herz und Verstand die Menschen in ihren Stärken stärken. Und das ist es, was auch meine Arbeit ausmacht und die Welt meiner Meinung nach mehr braucht.




Deine

Insert Content Template or Symbol
>