Was soll ich tun, wenn er sich nicht meldet?

Von karsten | Dating

Apr 15

Er meldet sich nicht, was tun?

Ich erinnere mich noch an Chris. Ein Mann, den ich mal während meines Promotion-Jobs 2005 kennengelernt habe. Tagelang saß ich vor dem Telefon und habe nicht verstanden, wieso er nicht anruft. Was war nur los, dass er sich nicht meldete? Und was konnte ich tun?

More...

Ich war schon voller Sorge, dass ihm was passiert ist. Denn schließlich hat er sich doch erst mehrmals gemeldet. Wieso also plötzlich nicht mehr? Als ich es gar nicht mehr aushielt, fuhr ich sogar zu seiner Arbeit. Doch anstatt, dass er sich freute, wurde ich angemault, ob ich ihn nicht mal ein wenig in Ruhe lassen kann.

Klar, kein Problem, kann man das aber nicht einfach sagen? Tut eine SMS oder heute WhatsApp so weh?

Nicht, dass ich mich danach von ihm zurückzog. Nein, eine Unsicherheit in mir sagte mir, dass ich halt nicht so nerven soll. Das er halt noch Zeit braucht. Dass er gerade gestresst ist und was mir sonst noch so alles einfiel an Entschuldigungen.

Woran erkenne ich, ob er was von mir will?

Diese eine Frage stellte ich mir nicht wirklich. Dabei ist sie auch gar nicht wichtig, viel wichtiger wäre es gewesen mich selbst zu fragen, was ich will. Wie soll ein Mann mich behandeln, damit er meiner wert ist?

Doch was war ich überhaupt wert? Genau das war es nämlich, was ich nicht wusste. Was ich mir auch nicht klar machte. Denn die Antwort hätte mir wahrscheinlich damals weh getan. Sie hätte mir klargemacht, dass ich meinen Wert gar nicht kannte und auf der Jagd nach Erfüllung war. Doch diese Erfüllung war ein Trugschluss. Ein Betrug an mir selbst. Ich hätte nicht die ganze Zeit überlegen müssen, ob er mich will.

Ich hätte mich mal fragen sollen, wieso ich ihn will? Ich glaube, es war dieser Bad Boy der irgendwie an ihm klebte. Vielleicht die Hoffnung, dass es doch endlich klappen muss. Dass ich es doch wert sein muss, geliebt zu werden.

So ungefähr geht es auch gerade einem Mitglied meiner Coaching Plattform und ich kann sie so gut verstehen. Sie fragt sich, wieso sie die Hoffnung in jemanden sucht, der doch eigentlich immer wieder signalisiert, dass er sie nicht will. Fast alles in ihr schreit „Nein“! Doch sie kann nicht anders, als zu leiden, dass er nicht anruft.

Was soll ich tun, wenn er nicht anruft?

Schau Dir auch gerne meinen Live-Talk zu diesem Thema an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Früher habe ich mir dazu alle möglichen Taktiken ausgedacht: aus Versehen eine SMS an ihn verschickt, die natürlich eigentlich für meine Freundin war 😉 Da standen dann alle meine Gefühle drin, die ich ihm so nie gesagt hätte. Leider habe ich diese nicht mehr. Doch ich bin mir ziemlich sicher, dass dort vor allem meine Ängste drinstanden.

Wir denken oft, dass wir den anderen nur einfach irgendwie erreichen müssen. Dass wir nur irgendwas tun müssen, damit er erkennt, dass wir zusammenpassen. Doch eigentlich bringt uns das alles nicht weiter. Wir müssen für uns rausfinden, wieso wir solche Kandidaten anziehen. Nur dann bekommen wir die richtigen Antworten. Das ist nicht immer ganz angenehm. Das tut sogar manchmal weh. Nein, es tut ganz bestimmt weh. Doch Du wirst Dich danach befreiter fühlen.

Wenn Du Dir selbst klarmachst, dass Du es verändern kannst, dann gewinnst Du auch wieder die Macht über Deine Gefühle zurück. Denn solange wir von einem Menschen abhängig sind, der uns ein Fünkchen von etwas gibt, geben wir auch die Kontrolle unserer Gefühle am Eingang ab. Die Macht über unseren Gemütszustand.

Bei diesem Chris damals war es auch so. Was habe ich mich gefreut, als er mich endlich mal zu sich eingeladen hat. Was habe ich da alles reininterpretiert, dass er sich so viel Mühe gegeben hat. Doch das war immer nur kurzweilig. Der romantische Nachmittag, wo er sich so viel Mühe gemacht hatte. Sogar zwei richtige Sektkelche hatte er mit zur Kiesgrube genommen. Ach was war das alles schön und romantisch. Doch es verweilte nur ganz kurz. Sobald er ein bisschen was von sich preisgab oder sich ins Zeug legte, war ich überzeugt, jetzt würde er auftauen.

Rede ich mir die Dinge schön?

Diese Frage hätte ich mir lieber stellen sollen. Die Antwort wäre ein klares „Ja“ gewesen. Es reicht doch nicht, wenn ein Mensch sich mal punktuell Mühe gibt. Wenn er mal anruft oder mal vorbeikommt. Wir sind doch keine Dienstleister, die man bestellt, wenn man sie braucht.

Wir sehnen uns doch nach mehr. Doch genau nach diesem mehr schauen wir nicht. Da drücken wir uns vor. Denn wir haben irgendwo in uns drin das Gefühl, dass wir genau das nicht verdient haben. Vielleicht, weil wir mal fremdgegangen sind, vielleicht, weil wir unsere Gefühle oft nicht im Griff haben. Vielleicht, weil wir immer gesagt bekommen haben, dass wir uns selbst nicht so wichtig nehmen sollen. Oder irgendwas Anderes in diese Richtung. Egal, was es ist, wenn wir diese Themen nicht aufräumen, dann werden wir immer wieder das Gleiche vorgesetzt bekommen.

Wenn wir unseren eigenen Wert nicht sehen, dann wird es auch kein anderer tun. Dann werden wir immer wieder Menschen anziehen, die sich von uns das nehmen, was sie gerade brauchen. Wir werden immer wieder das Gefühl haben, nicht gut genug zu sein. Nicht genug getan zu haben. Dieses oder jenes falsch gemacht zu haben.

Wenn Du rausfinden willst, woran es liegt, dass er nicht anruft. Dann frage Dich woran liegt es, dass Du Dich zu so einem Menschen hingezogen fühlst.

MEIN TIPP FÜR DICH

  • Wenn Du gerade in so einem Dilemma gefangen bist, dann tue auf jeden Fall eins nicht. Fange keine Spielchen an. Denn damit machst Du die Sache nur noch schlimmer. Stattdessen genieße die Zeit, die Du mit dem anderen hast und reflektiere Deine Gefühle. Was kommt hoch, was soll es Dir sagen?
  • Werde Dir klar darüber, dass dieser Mensch ein Mangelgefühl in Dir aufzeigt, was auch schon vorher da war. Wenn Du verstehst, dass dieses Gefühl nicht von diesem Menschen kommt, sondern in Dir verwurzelt ist, dann kannst Du es auch auflösen. Ansonsten wirst Du weiter einem Gespenst hinterherlaufen, weil Du die Lösung im Ausßen suchst.
  • Ich habe dazu auch ein kostenloses E-Book geschrieben, was Dir sicherlich dabei hilft, Dich besser zu verstehen. Da geht es um das Thema Affäre und das ist es ja letzten Endes, wenn wir keine wirkliche Beziehung mit der Person haben.

Kostenloses E-Book 

7 SCHRITTE RAUS AUS DER AFFÄRE

Hol' Dir kostenlos meinen Wegweiser mit 7 Schritten um aus der Affäre auszubrechen und weitere tolle Tipps per E-Mail um aus der Affäre auszubrechen.

Das e-Book ist kostenlos! Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lies vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz

MEINE ERKENNTNIS FÜR MICH:

Wenn ich diese Zeilen so schreibe, dann schüttle ich heute nur noch mit dem Kopf. Wahnsinn, wie sehr ich mich mal unterm Wert verkauft habe und was ich alles ertragen habe, damit ich ein bisschen Aufmerksamkeit bekomme. Für Leute, die mich heute kennenlernen, ist es kaum zu glauben. Wenn ich mich mit meinem Mann darüber unterhalte, ist er immer wieder verwundert. Er hat eine ganz andere Frau kennengelernt und geheiratet. Eine, die weiß, was sie will. Ich bin froh, dass ich dem Entkommen bin und dass ich heute in meiner wahren Kraft leben kann. Akzeptieren kann, dass ich ein wunderbarer Mensch bin, der es verdient hat, wahre Liebe zu erfahren.


Deine Mariam

Kostenloses E-Book 

7 SCHRITTE RAUS AUS DER AFFÄRE

Hol' Dir kostenlos meinen Wegweiser mit 7 Schritten um aus der Affäre auszubrechen und weitere tolle Tipps per E-Mail um aus der Affäre auszubrechen.

Das e-Book ist kostenlos! Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lies vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz

  • Heike sagt:

    Schwieriges Thema … Aber du hast Recht. Ich muss mich fragen was ich will. Und da haben wir dann schon den Salat: ich hätte gerne die klassische eierlegende Woll-Milch-Sau. … Ich genieße meine Freiheit die ich als Single habe, hätte gerne regelmäßig guten Sex und würde mich gerne ab und an anlehnen und einen schönen Couchabend mit (m)einem Mann verbringen. Gerne auch mal zusammen weg gehen und auch mal gemeinsam wach werden.
    Ich will also alles – und das gibt es nicht. Leider.

    • Mariam sagt:

      Liebe Heike, es ist interessant, dass Du denkst, dass es das so nicht gibt. Wieso nicht?
      Die Frage ist ja immer, was verstehst Du unter den einzelnen Bereichen? Was bedeutet Freiheit für Dich? Was heißt regelmäßig guter Sex? Alles Fragen, die für mich als Coach im Raum stehen. Auch wieso Du Deine Freiheit willst? Das Du sagst, dass gibt es so nicht, hört sich für mich fast so an, als wenn da noch Einiges aufzuarbeiten ist, was aus der Vergangenheit noch da ist. Kann das sein?

  • >