Wieso Du im Leben mit Dir nicht so streng sein solltest

Von karsten | Liebeskummer & Selbstliebe

Mrz 10

Ich war die letzten Tage in Stuttgart, um 2 Power-Coachings zu geben. Und wenn ich schon mal da bin, dachte ich, mache ich doch auch gleich ein Treffen für die Mitglieder meiner Coaching Plattform

More...

Diesmal war es nur eine kleine Runde, aber dafür ein sehr intensiver Abend.

Wir waren schwäbische Tapas essen und vor dem Wein brauchen sich die Baden Württemberger ja auch nicht zu verstecken.

Genau das war dann auch unser Verhängnis.

Eigentlich schon in Aufbruchsstimmung wollten wir Mädels uns gerade auf den Weg zur Bahn machen und dann passierte es.

Wir trafen einen Kumpel von einem unser Mitglieder und blieben an dem Tisch hängen. Wir wollten ja auch nicht unhöflich sein, der eine von den Männern hatte um Mitternacht Geburtstag. Hihi, wir finden auch für alles einen Grund.

Statt einem Glas Wein bestellten die netten Herren gleich eine Flasche und der Kellner gab auch noch einen Kurzen aufs Haus aus.

Puh, als wir aufstanden, war die Breitseite auf jeden Fall vorhanden. Gott sei Dank waren wir uns schnell einig, statt um 8.30 Uhr starten wir dann halt um 10.00 Uhr mit dem Coaching.

Entwickle Dein Dating Verhalten so, dass Du "Ihn" magnetisch anziehst! 


Live Online-Coaching

Der Newsletter ist kostenlos! Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lies vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz

Nun habe ich ja gerade was über Zeit und Prioritäten geschrieben und darf mir mal wieder an die eigene Nase fassen 

Wenn Du den Blog gelesen hast, dann weißt Du, ich habe meine Rituale am Morgen. An diesem Morgen allerdings nicht. Alles für die Katz und gute Gewohnheiten ade. Stattdessen schlafen bis zum Limit. 9.15 Uhr hoch und unter die Dusche.

Ein bisschen Selbstmitleid und ich gebe zu ein bisschen was geschimpft hat ein Teil in mir auch.

Keinen Blog geschrieben, keine Meditation, nicht weiter an meinem Bestseller gearbeitet. Keine Dankbarkeit in die Gruppe geschrieben und Kopfweh hatte ich auch.

Na und!“ sagte ein Teil in mir.
Ich will auch Spaß am Leben haben und den hatte ich gestern!“

Tja, was soll ich sagen. Recht hat es.

Ich war doch sehr beschäftigt die letzten 2 Wochen mit Coachings und Ausarbeiten unser neuen Plattform, wo wir Euch allen noch mehr bieten werden, dass ich vergessen hatte, wieso ich eigentlich in den Süden gefahren bin.

Eigentlich war der Plan ein bisschen Arbeit und viel Erholung.

In meinem Eifer ist das aber irgendwie untergegangen und ich habe viel gearbeitet und ein bisschen Spaß gehabt. Das Coaching war wirklich toll und es ist wieder ein ganz tolles Ergebnis rausgekommen. Aber danach war dann auch die Energie raus.

Zurück bei meiner Freundin in Kandel wollte ich nur noch eins. Schlafen!

Doch ich ließ mich von meiner Freundin noch auf ein leckeres Stück Kuchen überreden. Das gehört ja schließlich auch zum guten Leben dazu. Abends wollten wir dann eigentlich noch zu einer Bon Jovi Coverband.

Doch statt wieder aufzustehen, stellte ich meinen Wecker aus und schlief einfach bis 2 Uhr durch. Hm, da war keiner mehr wach. Also weiterschlafen. Heute morgen dann wieder in meinem Rhythmus. Der Blog und mein Bestseller mussten allerdings noch etwas warten.

Der kommt jetzt verspätet an. Doch was will ich Dir damit sagen?

Sei nicht so streng mit Dir selbst. 

Wenn Du mal was nicht schaffst, dann geht die Welt nicht unter. Viel wichtiger ist, dass Du dann wieder weitermachst.

Du scheiterst nicht an dem einen Tag, wo Du schwänzt.

Du scheiterst nur dann, wenn Du danach nicht weiter machst.

Da draußen sind auch nicht nur schlechte Männer oder Frauen unterwegs, nur weil Du an einem Tag komische Nachrichten bekommst oder ein Date hattest, das nicht so toll gelaufen ist.

Sei gnädig mit Dir selbst.

Und wenn Du Dir was vorgenommen hast und mal einen Tag oder auch zwei schwänzt, dann schau, woran es liegt. Bei mir war das Maß an Arbeit einfach voll. Hätte ich besser darauf geachtet, dann hätte ich sicherlich einen besseren Weg gefunden. Denn ohne Alkohol feiert es sich besser. Da bin ich am nächsten Tag fit und munter.

Doch was soll´s:  Mein Lebensmotto heißt „Scheiter heiter“

MEIN TIPP FÜR DICH

  • Schau darauf, wie voll Du Deinen Kalender packst und ob für alle Bereiche genug Zeit da ist.
  • Wenn Du oft feierst, schaue ob noch genug Zeit für Deine persönliche Entwicklung bleibt.
  • Wenn Du viel an Dir arbeitest oder im Job sehr eingespannt bist, dann schaue, ob Du auch genug Auszeiten für Dich eingeplant hast.
  • Sei nicht so streng mit Dir, aber bleib dran.
  • Das Leben macht mehr Spaß, wenn wir die Dinge mit Humor nehmen.

MEINE ERKENNTNIS FÜR MICH:

Ich muss auch darauf achten, dass mein Spaß-Teilchen in mir genug Aufmerksamkeit bekommt. Wieder mehr Konzerte oder Abende einplanen, wo ich auch mal einfach feiern gehe und auch Tage einplanen, wo freie Zeit ist.

Auch wenn ich das mit meinen Saunatagen schon regelmäßig tue, möchten meine inneren Teile mal Tage haben, wo sie komplett frei haben, keine Blogs und sonstige Dinge, die mit Arbeit zu tun haben. Und nicht nur Ruhe, sondern auch Action erleben.

Ich werde mich darin mal versuchen und schauen, wie es klappt. Sei gespannt, was dabei rauskommt und auch, welche Erkenntnisse und Erlebnisse ich mit Stuttgart verbinde.



Deine Mariam

>